iStock-875301682.jpg
iStock-1337111964.jpg
­­Beton-Sanierung

Vom Wohnungsbau bis zum Bau industrieller und gewerblicher Objekte wird Beton als elementarer Baustoff verwendet. Durch Umwelt-Einflüsse und starke mechanische Belastung entstandene Betonschäden vermindern dabei die Statik der Betonbauten, wodurch eine Betonsanierung erforderlich wird. Unsere Spezialisten sorgen in zahlreichen Bereichen mit umfangreichen Leistungen beim Sicht- und Stahlbeton-Sanieren für eine fachgerechte Instandsetzung von Beton.

Das Leistungsportfolio von Orth &Schöpflin geht weit über die Basis-Dienstleistungen hinaus. Mit dem bewährten, mehrstufigen Sanieren unter Einsatz von modernen Technologien und breit gefächertem Fachwissen verlängern unsere Fachkräfte die Standhaftigkeit von Betonbauteilen und sorgen damit für den Funktions- und Werterhalt des Gebäudes.

Von der Untergrundpräparation bis zur Oberflächenbehandlung bieten wir Komplettleistungen im Bereich der Betonsanierung. Dabei starten unsere Spezialisten die Betonerhaltungsarbeiten stets mit einer gründlichen Analyse des aktuellen Zustands.  Nach der Erstellung eines objektspezifischen Betonsanierungs-Konzeptes führen wir anschließend die Arbeiten mit unseren erfahrenen und technisch versierten Fachkräften aus. Das Abtragen und Strahlen von Beton, um die Bewehrung freizulegen, den fachgerechten Korrosionsschutz, das erneute Auftragen von Beton-Ersatzsystemen, die Ausführung von Spritzfolie oder das Anbringen von CFK-Lamellen zur statischen Verstärkung.

Mit Ort &Schöpflin können Sie zuverlässig die statischen und funktionalen Eigenschaften Ihres Gebäudes wiederherstellen und die Nutzungsdauer der Immobilie verlängern.

 

• Stahlbetonsanierung

• Sichtbeton sanieren

• Betonfassade sanieren

• Balkonsanierung

• Sandstrahlen und Abtragen von Beton

• Tiefgaragensanierung

• Betonstufen sanieren

• Stützen und Träger sanieren

Beton fräsen

Ob beim Neubau oder der Sanierung, ob für ebene Flächen oder als Grundlage für neuen Beton – wer Beton mechanisch bearbeiten will, kommt ums Fräsen nicht herum. Hier erfahren Sie alles Wichtige zum Fräsen von Beton

Bautenschutz 1.jpg
Bautenschutz 2.jpg
_DSC2532.jpg
Betonsanierung 4.jpg
iStock-484411564.jpg
iStock-1224865557.jpg

Was versteht man unter Beton fräsen?

Das Fräsen von Beton ist eine mechanische Bearbeitungstechnik von fertigem, bereits ausgehärtetem Beton, von dem man ganz gezielt mehr oder weniger viel Material abträgt. Man kann ganze Flächen fräsen oder den Beton nur punktuell bearbeiten und etwa Schlitze hineinfräsen oder überstehende Ecken entfernen. Orth &Schöpflin weiß wie’s perfekt funktioniert.


Zum großflächigen Abtragen oder auch nur zum Aufrauen von Flächen gibt es Betonfräsen als Handgeräte, die wie Parkett-Schleifmaschinen oder große Staubsauger aussehen und über den Boden geschoben werden und den Beton bis zum Rand abfräsen.


Dabei arbeiten sich entweder eine mit Hartmetall bestückte, Meißel ähnliche Werkzeugwalze oder eine schnell rotierende Scheibe mit Diamantsegmenten in die Betonoberfläche und entfernt mehrere Millimeter Beton.


Nach einem völlig anderen Prinzip arbeiten Kugelstrahlmaschinen für den Profibereich, die unzählige Stahlkügelchen auf die Betonoberfläche schießen und gleich wieder aufsaugen.  

Fräsen von Flächen

Böden und Betonflächen kann man großflächig fräsen. Die Betonfräsen üben dabei leichten Druck auf den Beton aus, sodass die oberste Betonschicht entweder zertrümmert und abgetragen oder nach und nach abgeschabt wird. Man kann das Fräs-Bild durch die Veränderung der Eindringtiefe der Walze und durch den Einbau unterschiedlicher Werkzeuge beeinflussen. Typisch für einen abgemeißelten Beton sind die mehr oder weniger ausgeprägten kleinen Rillen in der Oberfläche.

Fräsen von Schlitzen

Auch das punktuelle Herauslösen von Material fällt unter das Fräsen von Beton. Zum Fräsen von Wänden aus Beton gibt es kleinere, handliche Geräte, die man wie einen Winkelschleifer führt – oder man verpasst einem Winkelschleifer gleich einen Aufsatz zum Fräsen von Beton. Unter diese Handgeräte fallen auch Mauernutfräsen, mit denen man etwa Schlitze für Leerrohre oder Elektrokabel in die Wand fräsen oder besser sägen kann. Mit Beton kommen allerdings nur leistungsstarke Profigeräte zurecht.

Bautenschutz 1a.jpg

Wofür fräst man Beton?

Wir von Orth &Schöpflin säubern oder egalisieren mit dem Fräsen überwiegend Betonböden und bearbeiten mit den Handgeräten Wände oder Mauern, um sie anschließend zu glätten. Außerdem entfernt das Fräsen auch mühelos alten Fliesenkleber (Spachtel) von Fußböden. Dabei muss es sich nicht mal um alten, bröckeligen Beton handeln – Unebenheiten oder Betonschlämme können auch bei frisch ausgehärtetem Beton auftreten.
 

Betonsanierungen sind das weitere wichtige Einsatzgebiet für Fräsen, wenn man den Boden für weitere Maßnahmen vorbereiten möchte. Bei bröckeligem Beton kann man etwa Schicht für Schicht abfräsen, bis man auf einen tragfähigen Untergrund stößt, den man schließlich mit neuem Beton wieder aufbaut oder einen völlig anderen Boden aufbringt.
Ob ölige Betonböden oder andere extreme Verschmutzungen – der Abtrag der obersten Betonschicht ist auch dafür die Lösung.
 

Schadstoffsanierung

Belastete Baustoffe findet man heute noch in vielen älteren Bauwerken. Eine fachgerechte Entfernung und Entsorgung ist dabei von höchstem Wert, um die Belastungen für Mensch und Umwelt so weit wie möglich zu minimieren. Hier können wir auf eine langjährige Erfahrung in der Sanierung nach

TRGS-Richtlinie zurückgreifen.

Service und Wartung

Zur Erhaltung des Nutzwertes Ihres Bauwerks bieten wir Ihnen neben allen notwendigen Sanierungsmaßnahmen auch eine jährliche Bestandsaufnahme aller Schäden als Servicevertrag an.